gebaerdenkreuz.de

Gehörlosenseelsorge in der Evangelischen Kirche von Westfalen

7. Kirchentag der Westfälischen Gehörlosengemeinden
450 Gehörlosen feierten Erntedank in Kamen.

Zum ersten Mal waren alle Gehörlosen aus ganz Westfalen nach Kamen in die Stadthalle eingeladen. Es war die richtige Entscheidung von Hamm nach Kamen zu wechseln. Alle haben nach dem Fest gesagt: Kamen ist ein guter Ort für den Kirchentag, denn der Bahnhof ist nah und hat gute Zugverbindungen. Auch die Halle selber mit 2 großen Räumen und einem hellen, großen Foyer sowie die freundliche und gut organisierte Bedienung der Gastronomie hat allen sehr gut gefallen.

Schon zum Erntedankgottesdienst um 10 Uhr waren alle 300 Plätze in dem Gottesdienstsaal besetzt.

Es gab tolle Lieder des Gebärdenchores und eine Pantomime als Predigt.

Es gab tolle Lieder des Gebärdenchores und eine Pantomime als Predigt.

Im offenen Programm wurde natürlich viel geplaudert und es gab viele Wiedersehen nach langer Zeit. Das Programm des Kirchentages hat viele von ihren Plätzen gelockt. Zum Thema “Gott sei Dank – Erntedank” gab es interessante Stände: es wurde vor Ort Apfelsaft aus frischen Äpfeln gepresst. Es gab einen Infostand zum Thema Brot und Kochbücher zum gesunden Essen konnte man kaufen. Ebenfalls gab es Infos zum Ökostrom und zu unserem Wasserverbrauch. Auf dem Kirchentag konnten die BesucherInnen Punkte für die Fotos des Fotowettbewerbs “Gott sei Dank” vergeben. Den ersten Platz gewann Juliane Klein aus Steinhagen mit Ihrem Foto.

Der Höhepunkt des offenen Programms war die gebärdensprachliche Kochshow mit Christian Jung, Kris Kersting und Tomato Pufhan. In drei Reihen standen die BesucherInnen des Kirchentags um den schön geschmückten Stand, an dem die drei live köstliche, gesunde Leckereien zubereitet und zum Probieren verteilt haben.

Die Kollekte des Gottesdienstes, der Erlös der Tombola mit den wunderbaren Erntedankkörben aus den Gehörlosengemeinden und die Spendendosen an den Ständen waren bestimmt für die drei Gehörlosenschulen in Eritrea und Tansania der Gehörlosenmission. Insgesamt wurde der sensationelle Betrag von 1030 Euro gespendet. Allen ganz herzlichen Dank dafür!

Im Abschlussteil kam Superintendentin Annette Muhr Nelson des Kirchenkreises Unna zu uns, um ein Grußwort zusprechen und die Kinder aus dem Pantomimenworkshop der Kinderbetreuung zeigten eine eindrucksvolle Pantomime. Nach dem Abendmahl am Ende des Kirchentages machten sich alle Besucherinnen wieder auf den Heimweg und die meisten haben gebärdet: “Gott sei Dank, dass wir dabei waren!”

Fotos von Hendrik Korthaus

Hier finden Sie weitere Fotos vom Kirchentag 2014